Video Tutorials

Beginner Tipps

Du willst mit dem Seilspringen anfangen, weißt aber nicht welches Seil es werden soll? Dieses Video zeigt Dir die Unterschiede und soll Dir bei der Entscheidungsfindung helfen.

Die richtige Springseil Länge ist wichtig und sollte nicht unterschätzt werden. Mein Motto lautet hier, ein Seil kann nie zu kurz sein. Warum das so ist, erkläre ich im Video.

Seilspringen lernen Video Serie

Aller Anfang ist schwer sagt man. Aber dem können wir zumindest in diesem Bereich Abhilfe schaffen. Außerdem ist es eigentlich gar nicht so schwer 😉 Es gibt nur ein paar Dinge, die Du beachten solltest.

Footwork Tutorials

Der Run at Place oder Quickstep ist einer der Basic Footworks. Ein Grundsprung mit einem Wechsel auf den rechten und dem linken Fuß. Eben laufen auf der Stelle während dem Springen,

Die Kickbacks, oder auch Butt Kicks genannt, sind ähnlich dem Run at place oder Quickstep nur, dass die Ferse bis zum Po beim Sprung hochgezogen wird.

Der Boxer Skip ist der Klassiker beim Footwork Workout. Dabei verlagerst Du das Körpergewicht von einem Bein auf das andere währden dem springen.

Die Cross Steps sind etwas schwieriger. Während dem springen überkreuzt man die Beine immer im Wechsel. Am besten erstmal ohne Jump Rope vorher probieren.

Beim Forward Straddle versetzt man im Sprung die Beine im Wechsel jeweils einen Fuß nach vorne und den anderen nach hinten. Auch Scherensprung genannt.

Jumping Jacks ist der Hampelmann beim Seilspringen. Hier werden die Beine beim Sprung seitlich über die Grundstellung hinaus geöffnet und beim nächsten Sprung wieder geschlossen.

Die High Knees sind einer der Übungen, die am anstrengendsten sind aber auch dafür am effektivsten was die Kalorienverbrennung angeht. Beim springen wird das Bein bis auf Hüfthöhe angehoben. Zugleich ein gutes Bauchmuskeltraining.